Referenzen

Lassen Sie sich jetzt beraten:


oder per

Bauprojekt Referenzen

  • Neubauprojekt in Reilingen

    Ein modernes Zuhause in dem dank neuester KNX-Bus Technologie die gesamte Haustechnik, von der Beleuchtung bis zur Heizung, intelligent miteinander vernetzt ist, entstand 2018 in Reiligen. Hier steht nun ein echtes „Smart-Home“.

    Vor Baubeginn

    Bereits vor dem ersten Spatenstich wurde ein umfassendes Konzept fĂŒr die spĂ€tere FunktionalitĂ€t des GebĂ€udes erstellt. Von der Steckdosenplanung ĂŒber die KĂŒcheneinrichtung bis hin zur Funktionsplanung der technischen Komponenten im Bereich Heizung und LĂŒftung, wurde bereits vorab alles fĂŒr ein reibungsloses Zusammenspiel vorbereitet.
    Dies ermöglichte im Fortgang auch einen nahezu störungsfreien Bauablauf, in dem nur noch kleinere ÄnderungswĂŒnsche realisiert werden mussten.

    Nahezu die komplette Verkabelung wurde im Fußboden ausgefĂŒhrt. Neben einem deutlich schnelleren Verlegetempo, bleiben so auch die WĂ€nde weitestgehend frei. Das Risiko irgenwann spĂ€ter einmal aus Versehen eine Leitung anzubohren, sinkt damit ganz erheblich. Die Fußbodenheizung konnte im spĂ€teren Bauverlauf problemlos oberhalb der Elektroinstallation verlegt werden.

    Die Verkabelung fĂŒr den noch nicht fertig gestellten Außenbereich wurde ebenfalls vorab geplant und in der Rohbauphase direkt integriert. Einer spĂ€teren Stromversorgung des Gartens steht so nichts mehr im Wege.

    Ein handwerklich geschickter und technisch sehr versierter Bauherr, hat bei diesem Projekt fast druchgÀngig Hand in Hand mit uns zusammen gearbeitet und konnte durch umfangreiche Eigenleistungen die Installationskosten um einiges senken.

    Was macht dieses Haus zu einem schlauen "Smart-Home"?

    Der hier verbaute KNX Bus ist das weltweit fĂŒhrende System fĂŒr intelligente Haustechnik. Mit bereits ĂŒber 400 zertifizierten Herstellern lĂ€sst sich quasi jeder Wunsch an ein smartes GebĂ€ude realisieren. Welche Möglichkeiten ein smartes Haus bieten kann, erklĂ€ren wir hier.

    Jalousie

    Durch die, an der Hausfassade angebrachte Wetterstation, werden die Jalousien vom smarten Haus selbststÀndig immer passend zu den aktuellen Umweltbedigungen geregelt. Bei intensiver Sonneeinstrahlung werden sie automatisch heruntergefahren, um den Raum vor der Hitze zu bewahren. In der AbenddÀmmerungen öffnen sich die Jaluosien dann wieder ganz automatisch. Bei starkem Wind reagiert die Steuerung ebenfalls autonom und zieht die Jalousien zum Schutz vor BeschÀdigung ein.
    Eine individuelle Übersteuerung ist selbstverĂ€ndlich jederzeit möglich.

    Beleuchtung

    Durch die, in allen RĂ€umen intgrierten, Bewegungs- und PrĂ€senzmelder, weiß das GebĂ€ude immer genau in welchem Raum gerade Licht benötigt wird. Das lĂ€stige Suchen nach dem richtigen Lichtschalter entfĂ€llt komplett.
    Prinzipiell ließe sich auf diesem Wege sogar ein ganzes GebĂ€ude ohne einen einzigen Lichtschaler realisieren.

    Über die, bei diesem Bauprojekt angebrachten Glastaster der Firma MDT, lĂ€sst sich die Beleuchtung im Bedarfsfall nicht nur ein- und ausschalten, sondern es kann einfach und schnell aus vorporgammierten Szenerien gewĂ€hlt werden. GemĂŒtlicher Fernsehabend geplant? Ein Knopfdruck und die Jaluosien fahren herunter, das Licht wird gedimmt und im Winter die Heizung automatisch um ein oder zwei Grad hochgefahren.

    Dank der RGBW–LED-Spots und -streifen, die in den WohnrĂ€umen dezent integriert wurden, kann indirekte Beleuchtung mit individuellem Farbverlauf einfach realisiert werden. Durch diese dezente Beleuchtung lĂ€sst sich vor allem nachts ein dezentes, blendfreies Licht realisieren, wĂ€hrend man tagsĂŒber problemlos eine fast taghelle Ausleuchtung der RĂ€ume haben kann.

    Die Treppenstufen sind nachts keine Stolperfalle mehr, da sie auf Fußhöhe beleuchtet werden, ohne dass das Licht den Bewohner blendet.

    TĂŒrkommunikation & Sicherheit

    In die GIRA Video-Sprechanlage wurde ergĂ€nzend ein Fingerabdrucksensor von Ekey integriert. Das Problem mit vergessen SchlĂŒsseln gehört damit der Vergangenheit an, denn seinen Finger hat man schließlich immer dabei.
    Wer vor der HaustĂŒr steht, lĂ€sst sich nicht nur auf der Innenstation der Klingelanlage sehen, das Bild wird außerdem auf die Steuertablets im GebĂ€ude ĂŒbertragen.

    Öffnerkontakte an TĂŒren und Fenstern tragen zusĂ€tzlich zum GebĂ€udeschutz bei und geben dem Hausbesitzer nicht nur RĂŒckmeldung, wenn er das GebĂ€ude verlĂ€sst, sondern melden sich auch, wenn sich jemand unerlaubt Zutritt zum Haus verschafft.

    Netzwerk & technische Anlagen

    Das Haus ist an das neu verlegte Glasfasernetz des Neubaugebietes angeschlossen. Eine moderne Netzwerkverkabelung erlaubt eine Datenrate von bis zu 10 GB pro Datenleitung, sodass das GebÀude eine zukunftssichere Anbindung an das Netz hat.

    LĂŒftungsanlage und Heizung sind ebenfalls in die intelligente GebĂ€udesteuerung eingebunden und regeln autonom die Temperatur und LuftqualitĂ€t im Haus. Auf Wunsch kann die Heizung eigenstĂ€ndig herunterfahren, wenn keiner der PrĂ€senzmelder mehr eine Bewegung im Haus registriert. Egal ob alle aus dem Haus sind oder gemĂŒtlich schlafend in Ihren Betten liegen, sobald die Melder Bewegung registrieren, fĂ€hrt die Heizung automatisch wieder hoch und sorgt fĂŒr das passende WohlfĂŒhlklima.

  • Sanierung Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Rauenberg

    Das BestandsgebĂ€ude wurde ĂŒber einen Zeitraum von 7 Monaten in enger Zusammenarbeit mit mehreren anderen Gewerken vollstĂ€ndig saniert. Das Ergebnis ist ein modernes Einfamilienhaus mit zukunftssicherer Elektro-Installation, die Komfort, Sicherheit und FlexibilitĂ€t garantiert.

    Stromverteilung

    • Hochwertige, langlebige Schaltermaterialien von Gira
    • Steckdosen mit integrierter Kindersicherung
    • Normgerechte Stromversorgung fĂŒr den Außenbereich
    • GroßzĂŒgig angelegter Verteilerschrank mit der Option auf Erweiterung
    • Getrennte Absicherung von Steckdosen und Lichtschaltkreisen fĂŒr den Unfallschutz bei Auslösen eines Fehlerstrom-/Leitungsschutzschalters

    Die Stromversorgung des GebÀudes wurde grundlegend neu aufgebaut.
    Jeder Raum wird hierbei von mindestens zwei Zuleitungen versorgt. Dies ermöglicht getrennte Stromkreise fĂŒr Beleuchtung und Steckdosen. Sollte ein defektes GerĂ€t einmal zum Auslösen des Fehlerstrom-/Leitungsschutzschalters der Steckdosen fĂŒhren, bleibt in den betroffenen RĂ€umen das Licht an. Die Gefahr von StĂŒrzen aufgrund ausgefallener Beleuchtung ist damit ausgeschlossen.

    SĂ€mtliche Kabel und Rohre wurden im Zuge des Rohbaus in den WĂ€nden verlegt, sodass diese spĂ€ter mit Trockenbauplatten und Putz verdeckt werden konnten. So bleibt die Installation im Alltag quasi unsichtbar. Durch die Einhaltung der vorgeschriebenen Installationszonen fĂŒr die Elektroinstallation, weiss der Kunde jedoch trotzdem auch nach vielen Jahren noch, wo er in den WĂ€nden Bohren kann ohne auf ein Kabel zu stoßen
    Jeder Raum wurde mit einer Viehlzahl von Anschlussmöglichkeiten fĂŒr die Stomversorgung, sowie fĂŒr TV und EDV ausgerĂŒstet. Hierbei wurde bereits frĂŒhzeitig geplant an welchen Positionen spĂ€ter eventuell einmal Schreibtische oder Multimediaanlagen stehen werden. An allen entsprechenden Stellen wurde eine Vielzahl an Steckdosen vorgesehen, um spĂ€tere EngpĂ€sse zu vermeiden.
    Die vom Hersteller Gira stammenden Steckdosen sind bereits ab Werk mit Kindersicherungen versehen. Das spĂ€tere NachrĂŒsten von oftmals eher wackeligen, schlecht bedienbaren und schwergĂ€ngigen Kindersicherungen entfĂ€llt damit.
    Der veraltete ZĂ€hlerschrank wurde aus dem Treppenhaus entfernt und an einer deutlich leichter erreichbaren Position in einem Kellerraum, nach dem neuesten Stand der Technik, neu aufgebaut. Hierduch wurde zudem Platz fĂŒr die neuen Bauteile geschaffen.
    Sicherungsautomaten von ABB schĂŒtzen alle Bewohner des Hauses vor elektrischen SchlĂ€gen und die verbauten Kabel vor Überlastung. Die neuen elektronischen HaushaltszĂ€hler sorgen fĂŒr eine zuverlĂ€ssige Messung des Stromverbrauchs und sind fĂŒr die Anbindung an eine intelligente Haussteuerung vorbereitet.

    Beleuchtung

    • Ambiente Beleuchtung im Badezimmer
    • Integrierte Deckenspots in Bad und KĂŒche
    • Intelligente Lichtsteuerung im Treppenhaus

    FĂŒr das Badezimmer wurde eine Beleuchtung geplant, die FunktionalitĂ€t und Komfort perfekt verbindet. Die Hauptbeleuchtung besteht aus mehreren dimmbaren Deckeneinbauspots. Diese liefern ausreichend Licht fĂŒr die tĂ€gliche Badezimmerroutine.
    Um am frĂŒhen Morgen oder bei nĂ€chtlichen Badezimmerbesuchen nicht geblendet zu werden, verfĂŒgen die Leuchten ĂŒber eine "Soft Dimm" funktion. Diese ermöglicht es die LichtstĂ€rke vom niedrigsten Dimmwert stufenlos zu erhöhen, so dass jeder selbst entscheiden kann, wie hell es im Raum werden soll.
    Ein LED Streifen enlang der Dusche verwandelt das Bad mit seinem super-warmweißen Farbton in eine WohlfĂŒhloase. Das Licht wirkt beruhigend und verwandelt den gesamten Raum in ein entspannendes WohlfĂŒhlparadies.

    Netzwerk

    • Zukunftssichere Vernetzung, auch bei NutzungsĂ€nderung der RĂ€ume
    • insgesamt 26 EDV-Anschlussmöglichkeiten im Haus
    • fĂŒr 1 GB LAN ausgelegt, mit der Möglichkeit auf 10 GB zu erweitern durch Einsatz hochwertiger Kabel und Komponenten nach DIN EN 50173
    • gerĂ€umiges Multimediafeld mit ausreichend Platz fĂŒr die Unterbringung der Netzwerktechnik
    • VOIP, Ethernet oder das Einrichten eines lokalen Datenservers sind problemlos möglich

    26 Anschlussmöglichkeiten fĂŒr NetzwerkgerĂ€te, die sich auf 13 Anschlussdosen verteilen, sorgen dafĂŒr, dass jeder Raum an das hauseigene Netzwerk angebunden ist. Die hochwertigen Markenbauteile sind fĂŒr eine DatenĂŒbertragung von bis zu 1GB pro Sekunde ausgelegt. Hierdurch mĂŒssen auch bei starker Auslastung des Netzwerks keine Kompromisse geschlossen werden, was die LeistungsfĂ€higkeit der Anlage angeht.
    Die Netzwerkkabel können sogar bis zu 10GB pro Sekunde ĂŒbertragen, somit kann die Anlage auch zukĂŒnftigen technologischen Entwicklungen standhalten und erweitert werden, ohne dass dafĂŒr nochmal die WĂ€nde geöffnet werden mĂŒssten.

    Sat - Empfang

    • Modernisierung der vorhandenen Sat-Anlage
    • Wiederverwertung von Bestandsmaterialien, soweit diese noch zeitgemĂ€ĂŸ und funktionabel waren
    • Erweiterung der Anlage auf moderne AnsprĂŒche incl. zukunftssicherer Verkabelung

    Die im Bestandsbau vorhandene Sateliten-Anlage wurde grundlegend erneuert und an die modernen Anforderungen des GebĂ€udes angeglichen. Die Empfangseinheit selbst wurde geprĂŒft und aufgrund ihres guten Zustandes weiter verwendet. Lediglich das LNB wurde erneuert und an die neue, grĂ¶ĂŸere Anlage angepasst.
    Neue Zuleitungen und ein passender Multischalter sorgen fĂŒr einen störungsfreien Bildempfang im ganzen GebĂ€ude.

    Sprechanlage

    • moderne Gegensprechanlage von Busch JĂ€ger
    • langlebiger Edelstahl fĂŒr die Außenstation
    • einfache Erweiterung der Anlage, beispielsweise um zusĂ€tzliche Innenstationen, ist jederzeit möglich

    Die Gegensprechanlage von Busch JĂ€ger bietet, mit ihrer Außenstation aus Edelstahl und den vielfĂ€ltigen Gestaltungsmöglichkeiten bei den Innenstationen, den gewohnten, stilvollen Komfort, ohne sich optisch aufzudrĂ€ngen. Die Anlage ist aufgrund ihres Bussystems problemlos erweiterbar und kann auch durch NachrĂŒsten eines entsprechenden Gateways in eine Smart Home Steuerung eingebunden werden.

  • Teilsanierung eines kleinen Einfamilienhaus in Malschenberg

    Das BestandsgebĂ€ude wurde ĂŒber einen Zeitraum von 2 Monaten im Bereich Beleuchtung saniert. Die vorhandene Elektroinstallation wurde an bauliche VerĂ€nderungen angepasst und erweitert. Der Charme des kleinen Hauses konnte durch die Änderungen hervorgehoben werden und wurde um ein anprechendes modernes Lichtkonzept erweitert.

    Beleuchtung

    • Integrierte LED Deckenspots in Wohnbereich und KĂŒche
    • leistungsfĂ€hige LED-Ambiente Beleuchtung in Arbeits- und Schalfzimmer

    Im Wohn- und Essbereich, sowie der KĂŒche, wurde mit in die Decke integrierten LED Spots eine alltagstaugliche, unaufdringliche Beleuchtungssituation geschaffen. Die Lampen im Wohnbereich können nach Bedarf heruntergedimmt werden und schaffen so auf Wunsch eine gemĂŒtliche AthmosphĂ€re.

    In Schlaf- und Arbeitsbereich im Obergeschoss wurden LED BĂ€nder an den sichtbaren Deckenbalken befestigt. Diese sorgen nicht nur fĂŒr eine helle Beleuchtung, sondern betonen, durch ihre geschickte Positionierung, die nostalgische Raumgestaltung. Die LED BĂ€nder ermöglichen sowohl helle Beleuchtung fĂŒr die tĂ€gliche Arbeit als auch gemĂŒtlich gedimmtes Licht fĂŒr die romantischen Abendstunden.

Themenreferenzen

  • E-MobilitĂ€t

  • Licht

  • Schalter & Steckdosen

  • Smart Home

  • Technik

  • TĂŒrkommunikation